TanzSportZentrumCalw
TanzSportZentrumCalw

Aktuelles

erfolg  in ludwigsburg

Mit dem Ziel weitere Punkte und Platzierungen für den Aufstieg in die nächsthöhere Turnierklasse zu sammeln, reisten Stefanos Kechagias und Efthimia Kechagia nach Ludwigsburg. Die Tanzsportakademie Ludwigsburg e. V. veranstaltetet am 23. und 24. Juni ihr alljährliches Turnierwochenende. Für Stefanos und Efthimia war die Teilnahme daran ein voller Erfolg. Das Paar des Tanzsportzentrums Calw e. V. konnte nicht nur das Publikum begeistern, sondern auch die Wertungsrichter von sich überzeugen.

In ihrer Startklasse Junioren I C Latein ertanzten sie sich souverän den zweiten Platz und konnten sechs Paare hinter sich lassen. Ein weiterer wichtiger Schritt Richtung Aufstieg ist ihnen damit geglückt.

 

Super Erfolg mit 1. Platz beim DAK Dance Contest                           in Stuttgart

Wieder einmal zeigt sich der TST Calw super erfolgreich mit der hochmotivierten Dancing Bees Formation beim DAK Dance Contest in Stuttgart. In der vorab Bewerbung haben sie es von 80 Gruppen in die Turnierauswahl von 40 Formationen geschafft. Der perfekt trainierten Gruppe gelang am vergangenen Samstag mit viel Aufregung der Einzug ins Finale gegen neun weitere Gruppierungen. Eine hochkarätige und prominente Jury mit, - Motsi Mabuse (Lets-Dance)- Luca Hänni (Gewinner DSDS), Hanno Liesner und Anka Westerbrock begleiteten und werten  die Finalisten. Die Dancing Bees vom TSZ Calw präsentieren sich im Finale rhythmisch, ausdrucksstark, und voller kindlicher Überzeugung, dafür gelingt ihnen der erste Platz und eine besonders wohlwollende und positive Beurteilung durch Motsi Mabuse. Beendet wurde dies für die Kinder sehr erlebnisreiche und total aufregende Event durch einen abschließenden Song von Luca Hänni. Ein besonderer Dank gilt der Betreuung durch Olga Fedoseeva (Choreograf und Trainerin) und Anita Pocz (Choreograf und Trainerin, auch Bundesliga erfahrene Formationstrainerin).

10. Jugendtanzfestival      

in Bad liebenzell

 

 

 

Das Bad Liebenzeller Jugendtanzfestival - ein Erfolg für Calwer Paare

Tanzen in ganz besonderem Ambiente

 

Zum 10. Mal war das Kurhaus in Bad Liebenzell am 16. und 17. Juni Austragungsort des Bad Liebenzeller Jugendtanzfestivals. Zur Freude der Veranstaltergemeinschaft Tanzsportzentrum Calw/Schwarz-Weiß-Club Pforzheim  nahmen mehr als 170 Tanzpaare an den Wettbewerben teil. Auch die Paare des Tanzsportzentrums Calw ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen, in Bad Liebenzell ihr Können zu präsentieren.

Keinen besseren Start ins Turniergeschehen konnten sich Sidney Göppert und Leana Brighina wünschen. Das einzigartige Ambiente des Spiegelsaals mit seinen imposanten Kronleuchtern und die volle Unterstützung aller anwesenden Mitglieder des TSZ Calw bescherten den Beiden ein unvergessliches erstes Turnier. In der Startklasse Kinder D Latein ertanzten sie sich den 11. Platz und bei den Junioren I D Latein den geteilten 10./11. Platz. Auch die anderen Paare des TSZ Calw konnten sich auf die lautstarke Unterstützung aller Anwesenden verlassen. Die Geschwister Stefanos Kechagias und Efthimia Kechagia freuten sich über den Einzug in das Finale. In der Startklasse Junioren II C Latein ließen sie 9 Paare des starken Feldes hinter sich und beendeten das Turnier, zur Zufriedenheit aller, auf dem sechsten Platz. Edvin Perevoznak und Lorena D’Angelo tanzten ihr erstes Turnier in der Junioren II B-Klasse und sie konnten nicht nur die Zuschauer, sondern auch die Wertungsrichter von sich überzeugen. Der Einzug in das Finale war ihnen sicher. Ihre gute Leistung wurde mit dem fünften Platz belohnt. Am Start waren 16 Paare. In der nächsthöheren Altersklasse der Jugend B Latein konnten sie sich noch einen Schritt näher an das Treppchen herantanzen. Sie beendeten das Finale auf dem 4. Platz und ließen 8 Paare hinter sich.

Ein Höhepunkt für Teilnehmer und Zuschauer bot das Team-Match. Sechs Tanzsportvereine schickten ihre Teams ins Rennen. Jeweils vier Paare traten gegeneinander an, nachdem sie sich zunächst dem Publikum mit originellen Choreographien präsentierten. Das Team des TSZ Calw wurde von Trainerin Anita Pocz betreut, die Outfits gestaltete die Calwer Tänzerin Alexandra Mavlutova.  Auch wenn es dieses Mal nicht für einen Platz auf dem Treppchen gereicht hat, ließen sie sich gemeinsam mit allen Teams frenetisch vom Publikum feiern.

frühjahrsturniere

 

 

Starker TSZ Calw präsentiert sich in Fürth

 

Über Pfingsten tanzt das erfolgreiche Senioren – Turnierpaar vom TSZ Calw Thadeus und Ewa Schauer in der sportlichen und sehr anspruchsvollen A – Klasse. Das Calwer Paar startet in der Altersklasse der Sen. IV. und sie vertreten alleine Baden-Württemberg in Bayern. An zwei aufeinander folgenden Turniertagen tanzen sie beim TSC Rot-Gold Casino Nürnberg, und am zweiten Tag bei der Tanzsportgemeinschaft Fürth e. V. Ihre aktuelle Standard Performance. An beiden Events treffen sie auf hervorragende Turnierbedingungen, Dancefloor, Organisation und Wettkampfstimmung ist ausgesprochen positiv. An beiden Turniertagen gelingt dem Paar der Einzug in das Finale. In Fürth erkämpfen sie sich unter lautstarkem Beifall eines tanzkundigen Publikums, den dritten Platz. Mit 13 Aufstiegspunkten und einer Platzierung endet das Pfingstturnier für das Turnierpaar und den TSZ Calw sehr erfolgreich. Sie haben es geschafft viele langjährige A – Klasse Paare hinter sich zu lassen.

Die Seniorenpaare des TSZ Calw starteten am vergangen Wochenende an zwei unterschiedlichen Turnierorten zu ihren Frühjahrsturnieren.  Thadeus und Ewa Schauer aus Neuhengstett beim TSC Waiblingen. Das kürzlich in die A-Klasse aufgestiegene Paar gab das Beste und erkämpfte sich in der Seniorenklasse IV A den 3 Platz. Immanuel Schwank und Bettina Haiss starten beim TSC Villingen – Schwenningen in den Kategorien Standard und Latein. In Latein erreichen sie im Finale den 4. Platz, in Standard jedoch scheiden sie bereits in der Vorrunde mit dem 8. Platz aus. Der weitere turnierplan sieht in der ersten Jahreshälfte noch einige Turniere vor, so das sich Die Turnierpaare, auf die High Lights des Jahres ausreichend vorbereiten können.

" Hessen Tanzt "

 

Starke Leistung von Calwer Tanzpaar

Die Tanzturnierveranstaltung „ Hessen tanzt“ gehört zu den Großereignissen im deutschen Tanzsport. In der Frankfurter Eissporthalle werden jährlich simulant, auf bis zu acht Flächen, Tanzturniere aller Alters- und Leistungsklassen ausgetragen. Auch das Turnierpaar des Tanzsportzentrums Calw Domenico Franzo und Alexandra Mavlutova wollte sich dieses Ereignis Anfang Mai nicht entgehen lassen. Zum ersten Mal wurde das Turnier in der S-Klasse, der höchsten Leistungsklasse, als WDSF International Open Latin ausgetragen. Somit konnten die Beiden nicht nur Ranglistenpunkte sammeln, sondern sich mit internationaler Konkurrenz messen. 116 Paare aus 17 Ländern gingen an den Start und brachten damit die Veranstalter beinahe an ihre Kapazitätsgrenze. Domenico und Alexandra gelang es durch ihre Präsenz und Ausdrucksstärke die Wertungsrichter von sich zu überzeugen und einen Großteil der Konkurrenz hinter sich zu lassen. Nach vier Runden, bei denen sie alles aus sich herausgeholt haben, erreichten Domenico und Alexandra den geteilten 23./24. Platz. Lob erhielten sie für diese hervorragende Leistung nicht nur von ihrer Heimtrainerin Anita Pocz, sondern auch von Bundestrainer Horst Beer.

zweimal ganz oben auf dem Treppchen

 

 

Bis nach Fulda reiste das Turnierpaar Edvin Perevoznak und Lorena D’Angelo des Tanzsportzentrum Calw e.V. um am Fuldaer Turniertanztag 2018, der am 22. April ausgetragen wurde, teilzunehmen. Veranstalter war der Tanzsportclub Fulda e.V.

Die Beiden starteten in der Turnierklasse Junioren II B und das mit vollem Erfolg. Schon in der Vorrunde war abzusehen, dass sie zu den Favoriten des mit 12 Paaren stark besetzten Feldes gehörten. Ihrer Favoritenrolle wurden sie gerechet und standen am Ende ganz oben auf dem Treppchen. Doch damit noch nicht genug. Den Elan ihres Sieges konnten sie nutzen um auch beim anschließenden Turnier der Jugend B-Klasse durchzustarten. Auch hier konnten sie die Wertungsrichter überzeugen und als strahlender Sieger fünf Paare hinter sich lassen. Das Publikum honorierte die Leistung von Edvin und Lorena mit viel Applaus und Beglückwünschungen.
 

 

Tanzsternchen und dTsA  prüfung am 21.04 

Neckar-Alb Tanzfestival 2018

beim TSC Rot-Gold Tübingen und  TC Reutlingen.

Ewa Wirt-Schauer & Thadeus Schauer vor kurzem bei der LM in die A -Klasse aufgestiegen, sowie Bettina Haiss & Immanuel Schwank mit ihrer ersten internationalen Turniererfahrung starten an beiden Tagen erfolgreich.

In Tübingen erreichen Ewa & Thadeus über drei getanzte Runden das Finale und enden auf dem 3. Platz. Bettina & Immanuel  enden auf dem 5.Platz. Am nächsten Tag in Reutlingen erreichen Haiss – Schwank im Finale den 6. Platz, Turnierpaar Schauer kommt in der Zwischenrunde auf einen mittleren Platz.   

TURNIER IN PIEVE DE CENTO
(ITALIEN
)

Im Rising Star Lateinturnier gingen am Donnerstag 125 Paare an den Start. Domenico Franzo/Alexandra Mavlutova aus Calw tanzten bis in die 24er Runde und auf einen geteilten 21.-22. Platz.
Am Sonntag im World Open Lateinturnier gingen 268 Lateinpaare an den Start, darunter auch einige aus dem TBW. 

Domenico Franzo/Alexandra Mavlutova, Platz 67.-69. 

Landesmeisterschaften :  Senioren iv. Landesmeister in der B Klasse

Herzlichen Glückwunsch!

Thadeus Schauer - Ewa Wirth-Schauer zum Landesmeistertitel in Sen IV B Standard

Landesmeisterschaften :  Junioren -, HGR S- ,  Latein 

TSZ Calw ist Stolz auf die Paare :

Sebastian Gerter- Penelope Trost Jun II.D Lat. ,

Stefanos Kechagia- Efthimia Kechagias Jun I C Lat. ,

Edvin Perevoznak- Lorena D´Angelo Jun II.B Lat., 

Domenico Franzo- Alexandra Mavlutova S Lat.

nachwuchsserie  -  Hobbyliga Formationen  

Unsere "Smiley Kids"  haben in Bietigheim den 2. Platz belegt - Glückwunsch !!

erfolge:  Sinsheimer tanzsporttage

Sen. III - Aufstieg

Eine Woche vor Sinsheim waren die beiden  noch in Achern am Start.

Dort erreichten sie das Finale und hatten schon Hoffnung die benötigten 4 Aufstiegspunkte zu holen.

Doch zwei kapitale Fehler in der Finalrunde brachten dann den Finalplatz 6 und nur zwei Aufstiegspunkte. (8 Paare am Start)

In Sinsheim war bei Wolfgang und Roswitha  Erleichterung groß als sie  von 10 Paaren in der Vorrunde als Finalteilnehmer feststanden.

Somit war Platz 6 schon sicher und der Aufstieg auf jeden Fall perfekt.

Mit 12 Kreuzen waren sie als 4 bestes Paar ins Finale eingezogen.

Im Finale haben die beiden  dann nochmal alles gegeben und die Wertungen waren entsprechend.

Am Ende stand das Paar als Turniersieger fest und die Freude war natürlich entsprechend groß.

Durch den Sieg erhielten Wolfgang und Roswitha die Möglichkeit auch gleich ihr  erstes Senioren 3 C Turnier mitzutanzen.

Hier konnten sie  Platz 4 erreichen .

 

Junioren B

 Bei den Sinsheimer Tanzsporttagen startete das Juniorenpaar

Edvin Perevoznak / Lorena D´Angelo.

 In ihrer Klasse, Jun 2 B, gingen 9 Paare an den Start. Edvin und Lorena zogen nach der ersten Runde  problemlos ins Finale ein, nochmal hieß es 1 Runde Samba, Cha-Cha, Rumba, Paso und Jive. Die beiden hatten eine super Kondition und zeigten was sie drauf haben. Das Paar schnappte sich am Ende den 2. Platz auf dem Treppchen.

 

 

 

Erfolg in Augsburg

 

Das Paar Ewa und Thadeus Schauer aus Neuhengstett wieder erfolgreich.

Nach dem Aufstieg in die Senioren Klasse B hat das Paar Ewa und Thadeus Schauer ihre Programme in allen 5 Standardtänzen an die höheren Anforderungen angepasst. Nach ein paar Monaten intensiven Trainings war es so weit, dass sie diese Programme am 11.11.2017 dem Publikum und den Wertungsrichtern beim Turnier in Augsburg präsentieren konnten. Die beiden waren sehr erfolgreich. Sie haben sich den 1. Platz in der Senioren IIIB Klasse ertanzt.

WhatsApp Twitter Facebook
E-Mail Google Google
Druckversion Druckversion | Sitemap
© TanzSportZentrum Calw e.V.
Impressum